Siegerehrung Planspiel Börse

An der 37. Spielrunde des Planspiels Börse der Sparkasse Ansbach haben in diesem Jahr 949 Schüler/innen teilgenommen. Sie bekamen 50.000 Euro Startkapital, insgesamt wurden 305 fiktive Depots eröffnet. Elf Wochen lang mussten die Kurse intensiv verfolgt sowie die Wertpapiere an- und verkauft werden, um einen möglichst großen Depotgewinn zu erzielen. Gewonnen haben die Teilnehmer, die zum Schluss den höchsten Depotwert oder den höchsten Ertrag mit nachhaltigen Wertpapieren erreicht haben.  

Und auch wir hatten in diesem Jahr Grund zur Freude, denn eine Schülergruppe unserer Schule hat es unter die zehn bestplatzierten Teams geschafft und wurde deshalb zur Preisverleihung in die Sparkasse Ansbach eingeladen. Die Gruppe "Green Team", bestehend aus den Schülern Sebastian Eiling, Can-Luca Mehmedovic und Mateusz Modrzejewski (alle Klasse Z 11), konnte für den angesetzten Zeitraum einen Depotgewinn von über 4.000 Euro verzeichnen und erreichte damit Platz acht. 

Das Planspiel Börse ist eine europaweite Initiative der Sparkassen-Finanzgruppe, die sich in erster Linie an Schüler und Studenten wendet. Es vermittelt spielerisch Grundkenntnisse über die Funktionsweise der Börse. Bis zu 200 Wertpapiere stehen zur Auswahl. Soziales Engagement und ökologisches Handeln werden auch in der Wirtschaft immer wichtiger. Nachhaltige Anlagestrategien stehen deshalb mit einer eigenen Bewertungskategorie im Fokus.

Dagmar Mahler-Lindenmeier 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.