Früh übt sich, wer Gärtner werden will!

Es ist gut zu wissen, woher unsere Lebensmittel kommen. Für viele Kinder ist genau das leider heute nicht mehr selbstverständlich. Die VR-Bank Feuchtwangen-Dinkelsbühl eG unterstützt nun Schulen dabei, den Jugendlichen mithilfe von Hochbeeten das Gärtnern zu erlernen.

Anfang März wurde der Wirtschaftsschule Dinkelsbühl ein Hochbeet geliefert, welches von der VR-Bank Feuchtwangen-Dinkelsbühl eG gestiftet wurde. Gemeinsam mit dem Hausmeister Peter Brückner und den Betreuerinnen der Mittagsbetreuung haben die Schülerinnen und Schüler das Hochbeet aufgebaut und gefüllt. Die unterste Schicht stellen dabei Äste dar, welche im Schulgarten im Rahmen der Sträucherpflege angefallen sind. Anschließend wurde das Hochbeet mit Blättern und Hochbeet-Erde befüllt.

Angepflanzt werden sollen im Hochbeet die Samen, welche die Gastschüler im Rahmen der ErasmusPlus-Woche Anfang April in Dinkelsbühl aus Griechenland, Spanien und Dänemark mitgebracht haben und derzeit vorgezogen werden. Die Pflege und Ernte von Obst, Gemüse und Kräutern übernehmen die Jugendlichen der Mittagsbetreuung. Die Pflanzen wollen gegossen, ausgegrast und gepflegt werden, sodass eine ertragreiche Ernte möglich sein soll.

Ein wenig können wir schon von den Erfahrungen unseres ersten Hochbeets profitieren, welches letztes Schuljahr aus EU-Mitteln für unser ErasmusPlus-Projekt finanziert wurde und uns bereits seither viel Freude bereitet.

Wir bedanken uns recht herzlich bei der VR-Bank Feuchtwangen-Dinkelsbühl eG!

Text: Manuela Barkholz
Fotos: Eva von Karpowitz

Weitere Impressionen:

Hochbeet1
Hochbeet2
Hochbeet3

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.