Spende für den Schulsanitätsdienst der Wirtschaftsschule

Die Schulsanitäter freuen sich über eine großzügige Spende.

13 Schülerinnen und Schüler betreuen derzeit den Schulsanitätsdienst an der Wirtschaftsschule. Um deren Aus- und Fortbildung sowohl fachlich als auch methodisch-didaktisch fundiert zu gewährleisten, sind wir immer wieder auf neues Trainingsmaterial angewiesen. Durch eine sehr großzügige Spende der Ansbacher St. Gumbertus-Stiftung konnten wir dieses nun anschaffen.

Von der Spende in Höhe von 600 Euro konnte eine „Laerdal Little Anne“, ein sog. Reanimationsmodell zum Training der Herz-Lungen-Wiederbelebung, gekauft werden. Anhand dieser Puppe können Thoraxkompression und Atemspende fachgerecht demonstriert und geübt werden. Um die Übungsnachmittage in der Schule realistischer gestalten zu können, besuchten zwei betreuende Lehrkräfte u. a. eine Fortbildung zur „Realistischen Unfalldarstellung“ (RUD). Darin wurden Methoden vorgestellt, wie z. B. Verbrennungen, Schnitte oder Knochenbrüche realistisch geschminkt werden können. Dank der Spende der St. Gumbertus-Stiftung konnten wir Schminkmaterialien für die RUD kaufen. Darin enthalten sind beispielsweise verschiedene Make-ups, Kunstblut oder Narbenkits. 80 Euro der Spende wurden außerdem für Fortbildungsunterlagen für die Jugendlichen aufgewandt, zudem wurde eine Kühlbox angeschafft, mit der wir beim nächsten Fußballturnier im Sommer unsere Kühlpacks transportieren können. Aus dem übrigen Betrag der Spende wurden vier Funkgeräte gekauft, die dafür dienen sollen, die täglich wechselnden Schulsanitäter leichter zu alarmieren und sich untereinander im Einsatzfall unkomplizierter zu verständigen.

Von der großzügigen Spende waren wir ganz überwältigt und freuen uns sehr, da wir damit unsere Schulsanitäter fachlich noch besser anleiten können und unsere Arbeit auf ganz neuen Beinen steht. Ein herzliches Dankeschön an die Ansbacher St. Gumbertus-Stiftung.

Text: Manuela Barkholz
Foto: Natalie Hohaus

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.